Antrag 3/I/2019 Grundsteuer reformieren

AntragstellerInnen:

SPD-OV Rangsdorf

Der Unterbezirksparteitag möge beschließen:

Der Landesparteitag möge beschließen:

Der Bundesparteitag möge beschließen:

Grundsteuer reformieren

Die neue Grundsteuer soll sich an den Grundstückswerten, nicht nur an der Fläche orientieren. Es soll wieder eine Vermögenssteuer für hohe Vermögen eingeführt werden, mit ausreichenden Freibeträgen für normale / mittlere Privatvermögen und Familienunternehmen.

Begründung:

Die Verteilung der Vermögen in Deutschland wird zunehmend ungleicher. Die hohen Vermögen sollen sich entsprechend der Leistungsfähigkeit an der Finanzierung von Staat und Gesellschaft beteiligen. Dies gilt ebenso für Grundvermögen, die gerecht besteuert werden sollen. Eine leistungsgerechte Grund- und Vermögenssteuer wirkt gegen das Auseinanderbrechen und für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

Empfehlung der Antragskommission:

PDF

Download (pdf)